Wasserkosten und Wasserverbrauch:

Wasserkosten und Wasserverbrauch:

Wasserkosten und Wasserverbrauch:

Wasserkosten und Wasserverbrauch:

Wasserkosten und Wasserverbrauch:
Wasserkosten und Wasserverbrauch:

Das Vergleichsportal Verivox stellt auf seiner Internetseite Tipps rund um das Thema Wasserverbrauch zur Verfügung und klärt darüber auf, wie sich die Wasserkosten zusammensetzen. Bei der Berechnung der Wasserkosten bezieht sich Verivox auf Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Demnach liegt der Preis für einen Kubikmeter (1.000 Liter) Trinkwasser bei etwa zwei Euro. So kostet ein Liter Trinkwasser durchschnittlich 0,2 Cent.

Jedoch ist zu erwähnen, dass sich die Trinkwasserkosten von Bundesland zu Bundesland und in den Gemeinden unterscheiden. Gründe für die unterschiedliche Preisgestaltung sind die Kosten für die Intensität der Wartungsarbeiten der Leitungsnetze und die Länge der Wasserrohre. Ebenso spielen die Wasserqualität und die Herkunft eine entscheidende Rolle. Der Gesamtpreis der Wasserkosten setzt sich aus einer Grundgebühr sowie dem tatsächlichen Verbrauch zusammen. Die Höhe der Grundgebühr hängt beispielsweise von der Anzahl der Wohneinheiten oder der Bauart des Wasserzählers ab. Auf den tatsächlichen Wasserpreis wird zudem auch ein Arbeitspreis berechnet.

Durchschnittlich verbraucht ein Einpersonenhaushalt 125 Liter Wasser pro Tag. Da sich die Wasserkosten lediglich im Bereich des eigenen Verbrauchs senken lassen, sollten Verbraucher einige Verhaltensweisen berücksichtigen. Mit einem Einhebelmischer für das Waschbecken oder einem Sparduschkopf kann der Wasserverbrauch bereits minimiert werden. Ebenso sollten Verbraucher lieber Duschen als Baden, das Wasser beim Zähneputzen abstellen sowie eine Stopp-Funktion für die Toilettenspülung verwenden.

Quelle: Verivox
© photodune.net

Dieser Newsfeed wird zur Verfügung gestellt von: wavepoint GmbH & Co. KG 

Lesen Sie auch:

Wasserkosten und Wasserverbrauch:

Ute Gerlach

Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilien Lexikon | Gerlach Immobilien

Immobilien Lexikon – Baulast

Immobilien Lexikon – Baulast | Eine Baulast ist eine im Baulastenverzeichnis eingetragene, freiwillige Pflicht zur Herstellung, Duldung oder Unterlassung von Verhältnissen, die eine öffentlich-rechtliche Verpflichtung auf einem Grundstück darstellt.

Renovierung oder Sanierung vor dem Verkauf – lohnt sich das?

Renovierung oder Sanierung vor dem Verkauf – lohnt sich das?

Renovierung oder Sanierung vor dem Verkauf – lohnt sich das? Vergilbte Tapeten, schlecht isolierte Fenster, …

Preisfindung, Schönheitsreparaturen und Besichtigung

Preisfindung, Schönheitsreparaturen und Besichtigung

Preisfindung, Schönheitsreparaturen und Besichtigung Worauf kommt es an beim Immobilienverkauf? Wer sich mit dem Gedanken …

gerlach immobilien:

persönlich. individuell. anders.

kundenstimmen:

Gerlach Immobilien hat 4,91 von 5 Sternen | 137 Bewertungen auf ProvenExpert.com
Immobilienmakler Hochtaunus - persönlich. individuell. anders.
Scroll to Top

persönlich. individuell. anders.

Consent Management mit Real Cookie Banner